Friends of Dents bringen Spaß in die Zahnpflege

Zähneputzen kann auch im Erwachsenenalter richtig Spaß machen – mit den Produkten von Friends of Dents. Unter der Marke Dental Delight bringen sie Zahnpasta in außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen, Zahnputztabletten (liv.biz hat bereits berichtet) und Zahnbürstenköpfe aus Bambus in den deutschen Handel. Mehr erfahren Sie im liv.biz-Interview mit Geschäftsführer Timm Huth.

24.08.2022 Julia-Marie Schüßler 0 Kommentare 2 Likes
Die Zahnpasta von Dental Delight gibt es in den außergewöhnlichsten Geschmacksrichtungen. Foto: Friends of Dents GmbH

Die Zahnpasta von Dental Delight gibt es in den außergewöhnlichsten Geschmacksrichtungen. Foto: Friends of Dents GmbH

Wie hat alles angefangen?

Unsere Gründer, Thomas und Christoph, wollten beide aus der „Corporate Welt“ aussteigen und etwas eigenes aufbauen. Beide haben für einen US – amerikanischen Konzern im Bereich Zahnpflege gearbeitet – Thomas im Bereich Finance, Christoph im Bereich Marketing.

Timm Huth, Geschäftsführer von Friends of Dents GmbH.

Timm Huth, Geschäftsführer von Friends of Dents GmbH. Foto: Friends of Dents GmbH

Als Christoph in Elternzeit war und viel Zeit mit seinen Kids (und der Kinder-Zahnpflege) verbrachte, fragte er sich: Warum dreht sich Zahnpflege für Erwachsene immer um „medizinische Problembehebung mit Minzgeschmack“ („du musst Zähneputzen“), wohingegen Zahnpflege für Kinder mit Geschmack versucht, positiv zur täglichen Zahnpflege zu motivieren („du darfst Zähneputzen“)? Wäre es nicht viel besser, wenn auch wir Erwachsene uns jeden Morgen und Abend auf eine Geschmacksexplosion beim Zähneputzen freuen dürften? Die Geburtsstunde von Dental Delight!

Wofür steht „Friends of Dents“? Und wer steckt hinter dem Namen?

Hinter dem Namen stecken erstmal unsere Gründer Thomas Nehfischer und Christoph Schwerdtle, aber dann natürlich das ganze Team. Denn wir alle wollen als „Freunde der Zähne“ die Zahnpflege ein bisschen leckerer machen, und auch ein Stückchen ökologischer.

Die Gründer von Friends of Dents, Thomas Nehfischer und Christoph Schwerdtle. Foto: Friends of Dents

Die Gründer von Friends of Dents, Thomas Nehfischer und Christoph Schwerdtle. Foto: Friends of Dents GmbH

Was läuft oftmals beim Zähneputzen schief?

Das Wichtigste am Zähneputzen ist, regelmäßig zweimal am Tag mindestens zwei Minuten zu putzen. Doch was nur lästige Pflicht ist, wird manchmal gerne etwas lockerer gehandhabt. Wer kennt das nicht, dass man dann „heute ausnahmsweise mal“ nur kurz putzt, oder es ganz „sausen lässt“?

Daher wollen wir den Spaß in die Zahnpflege zurückbringen. Zwei Minuten Kurzurlaub mit Summer-Beach-Feeling? Bahama Breeze mit Kokos-Ananas-Geschmack hilft dir da gerne bei! Mit insgesamt sieben verschiedenen Geschmäckern bieten wir für jede Laune und Tageszeit den richtigen Spaß, damit du voll motiviert zweimal täglich mindestens zwei Minuten putzt!

Wie wichtig ist ein Umdenken in Sachen Zähneputzen und welchen Beitrag leistet „Dental Delight“?

Für uns gibt es zwei Aspekte, bei denen in Sachen Zähneputzen umgedacht werden muss:

  • Der eine ist, wie oben beschrieben, dass Zähneputzen einfach Spaß machen soll! Wie traurig ist es, wenn unser aller Morgen damit anfängt (oder der Abend damit aufhört), dass wir eine lästige Pflicht erfüllen, damit wir gesunde Zähne haben?
  • Der andere Aspekt ist das Thema „Nachhaltigkeit“: Wir alle müssen einen Teil dazu beitragen, Mutter Erde zu erhalten. Alleine in Deutschland werden zum Beispiel jedes Jahr 40 Millionen Aufsteckbürsten aus Plastik weggeschmissen – zum Glück gibt es hier nun Alternativen.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für euch?

Nachhaltigkeit ist für uns sehr wichtig (aber hey, wer sagt da heute etwas anderes?). Wir sind sicher noch nicht perfekt und können manche unserer Produkte noch nachhaltiger machen. Aber wir versuchen, unseren Beitrag für einen Erhalt von Mutter Erde zu leisten. Wir achten auf möglichst lokale Produktion (zum Beispiel bei unseren Zahncremes) und kompensieren über Climate Partner das CO2 unserer Produkte.

Wir versuchen darüber hinaus, immer wieder unsere Produkte nachhaltiger zu machen. Als wir Zahnbürsten eingeführt haben, war uns klar, dass wir keine Plastikzahnbürsten einführen wollen, sondern Zahnbürsten aus Bambus. Hier waren wir zum Beispiel auch einer der ersten, die Aufsteckzahnbürsten für elektrische Schallzahnbürsten aus Bambus angeboten haben, und damit helfen, auch hier Plastikmüll zu vermeiden.

Nachhaltigkeit spielt bei den Produkten von Dental Delight eine große Rolle. Fotos: Friends of Dents GmbH

Die Flasche unserer Mundspülung ist aus Recyclat, unser Zahnpflegekaugummi ist nicht wie „andere“ Kaugummis mit „rohölbasierter Kaumasse“ sondern aus natürlichem Chicle. Ganz neu haben wir mit Denttabs zusammen unsere Polar Punch Zahnputztabletten lanciert und bieten damit eine wasserfreie, wesentlich leichtere (und damit zum Beispiel auch mit besserer CO2-Bilanz) Alternative zu unserer Bestseller-Zahncreme Dental Delight Polar Punch 75ml.

Wie sieht die Zukunft von „Friends of Dents“ aus?

Wir denken „rosig“! Wir expandieren in immer mehr Länder in Europa, aber haben hier natürlich noch viele weiße Flecken, die wir angehen wollen.

Gleiches gilt für Deutschland: Obwohl unsere Artikel in circa 5000 Filialen in Deutschland erhältlich sind, gibt es noch den ein oder anderen Händler, den wir vom Spaß bei der Zahnpflege überzeugen wollen. Sollte ein interessierter Händler oder Distributor dies hier lesen und mit uns Kontakt aufnehmen wollen, gerne an Timm.Huth@dentaldelight.de schreiben.

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält werbliche Inhalte.

Mehr Nonfood-Themen

Likes

Teilen

0 Kommentare

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments