Green MNKY macht den Mobilfunkeinzelhandel grüner

Green MNKY überzeugte bereits die Investoren Nils Glagau und Carsten Maschmeyer beim VOX-Format "Die Höhle der Löwen", jetzt wollen sie mit ihren unkaputtbaren Schutzfolien für elektronische Kleingeräte den Mobilfunkeinzelhandel revolutionieren. Wie? Das haben uns die drei Gründer von Green MNKY im liv.biz-Interview verraten.

05.08.2022 Julia-Marie Schüßler 0 Kommentare 2 Likes
Green MNKY steht für Nachhaltigkeit, unkaputtbare Schutzfolien und Originalität.

Green MNKY steht für Nachhaltigkeit, unkaputtbare Schutzfolien und Originalität. Foto: Felix Fecher

Wieso „Green MNKY“? 

Green steht für den Umweltaspekt, der uns sehr am Herzen liegt. Wir möchten mit Green MNKY etwas verändern und mit unserer Lösung zusätzlich einen Mehrwert für alle schaffen.

Monkey: Wir finden Affen super – aber nicht nur, weil sie lebensfroh und verrückt sind. Der Affe steht für uns für neue Abenteuer, dass man Dinge wagt und sie mit einer gewissen Leichtigkeit umsetzt. Er symbolisiert für uns Originalität und Einzigartigkeit. Zudem erinnert er uns tagtäglich daran, neugierig und frei zu bleiben und an seinen Träumen und Zielen zu arbeiten.

Hinter Green MNKY stehen Ziya Orhan, Founder und CEO, Oliver Klingenbrunn, Co-Founder und CBDO, Björn Salg, Co-Founder und Finance Director sowie etwa 13 weitere Mitarbeiter.

Hinter Green MNKY stehen Björn Salg, Co-Founder und Finance Director, Ziya Orhan, Founder und CEO, Oliver Klingenbrunn, Co-Founder und CBDO (v.l.n.r.) sowie etwa 13 weitere Mitarbeiter. Foto: Thomas Rickert

Warum haben der Nonfood-Branche Produkte von Green MNKY gefehlt?

Unsere Vision ist es, den Mobilfunkeinzelhandel zu revolutionieren und ihn grüner zu machen. Mit unserer innovativen Lösung möchten wir einen Mehrwert für alle schaffen. Green MNKY wurde daher mit dem Ziel gegründet, die besten Schutzfolien für ALLE Smartphones auf dem Markt und viele andere elektronische Kleingeräte anzubieten und gleichzeitig unsere Umwelt zu schonen.

Die Schutzfolien von Green MNKY sind unkaputtbar und für alle Smartphones auf dem Markt geeignet. Fotos: Felix Fecher

Unsere Produktvielfalt ist grenzenlos – dank unserer innovativen Cutting-Technologie können wir in Sekundenschnelle für jedes Display auf dem Markt eine Schutzfolie in bester Qualität herstellen. Aber nicht nur Displays bleiben bei uns frei von Kratzern, auch die Geräterückseite kann mit unseren Style-Skins, welche es mittlerweile in über 250 Designs wie auch individuellen Prints gibt, optimal geschützt werden.

Sind Displays jetzt unkaputtbar?

Generell gilt: Kein Display ist unkaputtbar. Selbst der beste Displayschutz kann keine 100-prozentige Garantie geben, dass das Display nicht doch einmal – gerade bei einem unglücklichen Sturz – zu Bruch geht.

Aber alle unsere Schutzfolien sind von höchster Qualität. Sie sind um 75 Prozent dünner und bieten dennoch effektiv bis zu 20 Prozent mehr Schutz als herkömmliche Schutzgläser auf dem Markt. Sollte ein Smartphone mit einer Green-MNKY-Schutzfolie doch einmal einen Stoß oder Sturz abbekommen, können wir garantieren, dass deine Folie nicht zersplittert und springt. Dank stoß-absorbierendem Kunststoff mit Glasoptik sind unsere Folien unkaputtbar.

Denn alle unsere Schutzfolien bestehen aus einem ultraflexiblen Material namens Thermoplastisches Polyurethan, welches mit seiner Beschaffenheit Stöße und Stürze optimal abfedert.

Inwiefern steht Green MNKY für Nachhaltigkeit?

Unser Unternehmen ist darauf ausgerichtet, seinen ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten – mit dem Ziel CO2-neutral zu werden. Mit unseren Produkten entsteht bis zu 97 Prozent weniger Verpackungsmüll als bei herkömmlichen Anbietern auf dem Markt, denn wir vermeiden das Vorproduzieren und Einlagern der Produkte sowie unnötige Verpackungsmaterialien. Das Produkt wird erst bei Bedarf – also wenn der Endkunde es benötigt – direkt on-demand und in Sekundenschnelle angefertigt.

Welchen Einfluss hat „Die Höhle der Löwen“ auf den Erfolg von Green MNKY?

Durch die Gründershow „Die Höhle der Löwen“ konnten wir neben dem Gewinn des Deals mit Carsten Maschmeyer und Nils Glagau auch zwei großartige Investoren für Green MNKY begeistern. Darüberhinaus ermöglichte die Show uns mediale Aufmerksamkeit und die Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartnern.

Ziya Orhan, Nils Glagau, Oliver Klingenbrunn und Carsten Maschmeyer.

Ziya Orhan, Nils Glagau, Oliver Klingenbrunn und Carsten Maschmeyer. Foto: Michael Maurer

What comes next? Welche Produkte sind in der Pipeline?

Wir stecken aktuell mitten in der Planung einer weiteren Produktneuheit, welche wir voraussichtlich im Herbst dieses Jahres launchen werden. Zudem planen wir den Umzug unseres Headquarters für die kommenden Monate, da wir aufgrund des stetigen Wachstums unseres Unternehmens uns sowohl innerhalb des Teams aber auch unsere Büro- und Lagerräumlichkeiten erweitern.

Mehr Nonfood-Themen

Likes

Teilen

0 Kommentare

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments