Mehr Online-Umsatz mit der KI-Lösung VOIDS

VOIDS möchte bis 2030 10.000 E-Commerce-Händlern zu nachhaltig profitablem Wachstum verhelfen. Wie? Das erklären die Gründer Tobias Wandersleb und Jannik Semmelhaack im liv.biz Doppel-Interview.

20.09.2022 Julia-Marie Schüßler 0 Kommentare 2 Likes
VOIDS unterstützt mit Hilfe von KI Unternehmen bei der Umsatzsteigerung.

VOIDS unterstützt mit Hilfe von KI Unternehmen bei der Umsatzsteigerung. Foto: VOIDS

Vor welchen Herausforderungen steht der Online-Handel? 

Wir haben mit über 50 D2C-Marken aus dem E-Commerce gesprochen und festgestellt: Viele scheitern an der Zusammenarbeit und Integration von Marketing und Einkauf. Dies führt dazu, dass eine sinnvolle Nachfrageplanung häufig aus historischen Absätzen vorgenommen wird. Dies funktioniert bei Produkten mit einer konstanten Nachfrage (wie zum Beispiel Klopapier), jedoch scheitern D2C-Marken an einer genauen Nachfrageplanung, sobald zwei Situationen eintreten:  

  1. Es entsteht ein volatileres Marktumfeld (zum Beispiel durch Trend-Veränderungen oder Wettbewerbseinflüsse) oder 
  2. Es entstehen Umsatzschwankungen, welche durch veränderte Nachfragetreiber (zum Beispiel gesteigerte Marketingbudgets) entstehen.  
Tobias Wandersleb und Jannik Semmelhaack, Gründer von VOIDS.

Tobias Wandersleb und Jannik Semmelhaack, Gründer von VOIDS. Foto: VOIDS

Im Ergebnis entwickeln sich so häufig große Überbestände oder Nicht-Verfügbarkeiten, da das Angebot (gesteuert durch den Einkauf) und die Nachfrage (gesteuert durch die Marketingabteilung) zeitlich nicht abgestimmt sind und häufig aneinander vorbei arbeiten. 

Warum brauchen E-Commerce Händler VOIDS? 

VOIDS ist eine B2B E-Commerce-SaaS (Software as a Service), die D2C-Marken mit einer künstlichen Intelligenz dabei hilft, zukünftige Umsätze und Risiken zu verstehen und pro-aktiv zu beheben.

Unser letzter Pilot mit Samsung hat gezeigt: Mit unserer Lösung können D2C-Marken im E-Commerce bis zu 10 Prozent mehr Umsatz und bis zu 20 Prozent mehr EBIT erzielen. So können unsere Kunden nachhaltig und profitabel wachsen.

Zudem sind wir gerade bei Techstars, eines der zwei größten Accelerator-Programme weltweit, aufgenommen worden. Das hilft uns dabei, noch schneller noch mehr Kunden mit unseren Softwarelösungen zu helfen.  

Wie löst VOIDS bestehende Probleme? 

Unser USP (Unique Selling Point) sind unsere Demand Planning und Shaping Lösungen. Mit diesen können wir als einziges Unternehmen am Markt unseren Kunden helfen, ihre Zukunftsziele (zum Beispiel Umsatzwachstum oder Profitabilität) pro-aktiv selbst zu gestalten. Dies gelingt über Empfehlungen für Planänderungen (zum Beispiel Marketingbudgets), welche wir aus den historischen Marketing-Performance – und Plandaten der Kunden mit Hilfe von smarten Algorithmen ableiten.

Zudem haben wir uns auf eine große Nische spezialisiert: E-Commerce-Firmen mit einem Umsatz von fünf bis 50 Millionen Euro. Hier gibt es eine echte Marktlücke im SaaS-Bereich. Denn unsere Lösung ist skalierbar und schnell zu implementieren, was die Kosten für den Kunden im Vergleich zu etablierten Playern – wie zum Beispiel SAP – massiv senkt.

Wie können Unternehmen VOIDS nutzen? 

Eine Integration von VOIDS erfolgt schnell und unkompliziert. Schreiben Sie eine Nachricht an info@voids.ai und das Team meldet sich innerhalb von 24 Stunden zurück – alles mit dem Ziel, Ihnen so schnell wie möglich auf dem Weg zu nachhaltigem, profitablem Umsatzwachstum zu helfen. So können wir unseren Beitrag dazu leisten, dass der Konsument mehr Produktvielfalt zum richtigen Zeitpunkt erhält und nicht schon wieder auf ein Amazon-Basic-Produkt ausweichen muss.  

 

Hinweis: Das Interview kann werbliche Inhalte enthalten.

Mehr Nonfood-Themen

Likes

Teilen

0 Kommentare

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments