Achtung biz.geflüster: Zoll-Ermittlungen im Tedi-Lager wegen Schwarzarbeit

Über 100 Beamte sollen am Mittwochabend im Dortmunder Zentrallager des Discounters Tedi vor Ort gewesen sein. Das Hauptzollamt Dortmund bestätigt: "Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Dortmund führte eine Maßnahme durch."

Meldung

30.03.2022 0 Kommentare 2 Likes

Uns wurde bereits am Mittwochabend geflüstert, dass im Dortmunder Zentrallager des Nonfood-Händlers Tedi von über 100 Zollbeamten Ermittlungen wegen Schwarzarbeit durchgeführt wurden. Das Zentrallager wird von der Logistik-Firma DLG betrieben. Auch andere Medien wie die Ruhr Nachrichten berichten mittlerweile über den Vorfall. Weiterhin wurde uns geflüstert, dass Mitarbeiter ihre Ausweise vorzeigen mussten, ansonsten hätten sie den Ort nicht verlassen dürfen.

Das Hauptzollamt Dortmund hat uns bestätigt, dass „die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Dortmund“ am Brackeler Hellweg eine Maßnahme durchführte. Die Anzahl der Beamten wurde nicht bestätigt. Aufgrund des laufenden Verfahrens und Gründen des Steuergeheimnisses sowie des Sozialdatenschutzes können keine weiteren Auskünfte gegeben werden. liv.biz hält Sie hierzu aber weiter auf dem Laufenden.

Hinweis: Wie immer bei biz.geflüster sind alle Angaben ohne Gewähr.

Likes

Teilen

0 Kommentare

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments